Wie wir entscheiden, welche Features wir bauen

Veröffentlicht am 29. Oktober 2022 von Jan Bunk

ein Roboter, der ein Förderband mit Glühbirnen bearbeitet, digitale Kunst

Wir haben ein Backlog an Funktionen, die wir unserer Website und den Apps, die wir erstellen, hinzufügen wollen. Es ist im Grunde eine sehr lange ToDo-Liste.

Wie jedes andere Unternehmen haben wir nur begrenzte Ressourcen, die wir auf die wichtigsten Aufgaben fokussieren müssen. Nur so können wir den langfristigen Erfolg des Unternehmens sicherstellen, auf den unsere Teammitglieder angewiesen sind und auf den unsere Kunden angewiesen sind, damit ihre Apps weiterhin optimal funktionieren.

Wie priorisiert ihr euer Backlog?

Das Beheben von Problemen, die die Hauptfunktion oder die Veröffentlichung von Apps behindern, hat für uns immer oberste Priorität. Deshalb können wir sie in der Regel sofort oder in ein paar Tagen beheben, je nachdem, wie viel Arbeit es ist.

Danach setzen wir die Prioritäten danach, wie viele Kunden eine bestimmte Funktion angefordert haben oder wie viele App-Nutzer davon betroffen wären. Denn wenn eine Funktion von vielen Kunden genutzt wird, hat der konstante Entwicklungsaufwand den größten Effekt.

Wie lange dauert es, bis ihr ein Feature hinzufügt?

Wir bekommen viele Feature-Anfragen von unseren Kunden, was wir sehr zu schätzen wissen. Gleichzeitig bedeutet das aber auch, dass wir derzeit etwa 400 Aufgaben in unserem Backlog haben. Deshalb kann es bei bestimmten Aufgaben eine ganze Weile dauern, bis wir mit der Arbeit beginnen können.

Sobald wir mit der Arbeit an einem Feature beginnen können, hängt die benötigte Zeit natürlich von seiner Komplexität ab.

Könnt ihr meine Feature-Anfrage priorisieren?

Wir verstehen, dass einige Funktionen vielleicht nicht das nötige allgemeine Interesse haben, aber trotzdem sehr wichtig für deine App sein können. Im Rahmen unseres Engagements für die Kundenzufriedenheit wollen wir auch in diesem Fall eine Lösung anbieten. Natürlich muss sie auch allen anderen Kunden gegenüber fair sein, d.h. sie sollte ihnen keine Ressourcen wegnehmen.

Um diese Anforderungen zu erfüllen, bieten wir die Entwicklung benutzerdefinierter Funktionen zu einem Stundensatz von 95 € inklusive Steuern an. Das deckt unsere Entwicklerkosten, sodass wir für diese Fälle zusätzliche Entwicklungskapazitäten einstellen können.

Wenn du an einer solchen Vereinbarung interessiert bist, kontaktiere uns bitte.

Verwandte Artikel


eine schwebende Kamera, die ein Foto von einem Smartphone macht, digitale Kunst

Screenshots für deine App aufnehmen und bearbeiten

Hier erfährst du, wie du die Screenshots bearbeitest, die wir für deine App aufnehmen, und wie du deine eigenen Screenshots machst.

Ein Roboter zeigt anderen Robotern eine App, digitale Kunst

Der einfachste Weg, Leute deine App herunterladen zu lassen

Hier ist eine bequeme Möglichkeit, deine App mit den Nutzern deiner Website zu teilen.

Ein Roboter, der in einem Bürostuhl sitzt und sehr lange Geschäftsbedingungen liest, digitale Kunst

Wo man die Apple-Lizenzvereinbarungen findet und akzeptiert

Um eine App zu veröffentlichen, musst du alle notwendigen Vereinbarungen akzeptieren. Hier erfährst du, wie das geht.


Autor Jan Bunk
Geschrieben von
Jan Bunk

Hallo, ich bin Jan! Ich habe webtoapp.design 2019 während meines Informatikstudiums gegründet. Seitdem hat sich viel verändert - nicht nur, dass ich meinen Abschluss gemacht habe, sondern auch, dass nicht mehr nur ich webtoapp.design betreibe. Wir sind zu einem globalen, vollständig remote arbeitenden Team angewachsen und haben viel Erfahrung mit der Entwicklung und Veröffentlichung von Apps gesammelt. Wir haben Hunderte von Apps entwickelt und in den App Stores veröffentlicht, wo sie hunderttausendfach heruntergeladen wurden.