Häufig gestellte Fragen

Eine App bringt bessere Leistung, erhöhte Markenbekanntheit, Offline-Verfügbarkeit, Push-Benachrichtigungen und regelmäßig zurückkehrende Nutzer.

Ja, deine App wird immer den aktuellen Stand deiner Website anzeigen. In der Regel ist kein App-Update über die App-Stores notwendig.

Diese Website wird von mir, Jan, und meinem Team betrieben. Ich habe schon einige Apps für Kunden und eigene Projekte entwickelt. Im Jahr 2019 ist mir aufgefallen, dass keiner der bestehenden Website-zu-App-Konverter den Service bietet, den ich als Kunde erwarten würde. Das inspirierte mich dazu, eine bessere Lösung zu entwickeln - webtoapp.design. Mittlerweile wurden die Apps, die ich mit meinem Team erstellt habe, bereits hunderttausendfach aus den App Stores heruntergeladen.

Da deine App auf deiner Website basiert, können wir die App sehr schnell entwickeln. In der Regel benötigen wir dafür nur ein bis drei Tage.

Nein, wir geben den Quellcode für die von uns betreuten Apps nicht heraus. Der Code bleibt unser geistiges Eigentum, aber du und deine Kunden können deine App frei verwenden. Stattdessen geben wir dir die kompilierte App-Datei oder laden sie direkt in die App-Stores hoch. Auf diese Weise musst du nicht erst die Entwicklungsumgebung einrichten, was die Installation vieler Programme und einen MacOS-Computers für die iOS-App voraussetzt.

Ja, der normale Zurück-Button oder die Zurück-Geste funktionieren auf Android. Auf iOS gibt es den typischen iOS Zurück-Button oben links in der App, wenn du das Schubladenmenü-Layout verwendest. Wenn du das nur-Website-Layout auf iOS verwendest, kannst du durch Swipen nach links und rechts zurück- und vorwärts navigieren, wie in Safari.

Für Android kannst du entweder die apk- und abb-Datei für deine App erhalten oder uns in deinen Entwickler-Account einladen und wir werden sie dort hochladen. Für iOS führt kein Weg daran vorbei, uns in dein Entwicklerkonto einzuladen.

Ja, manchmal denken die Google/Apple App-Reviewer, dass es ein Problem mit der App gibt. Normalerweise können diese Unstimmigkeiten aber gelöst werden, indem man ihnen die App erklärt. Bis jetzt wurde jede einzelne App, die wir erstellt haben, erfolgreich veröffentlicht! Natürlich kannst du jederzeit von unserer 60-Tage-Rückerstattungsgarantie Gebrauch machen, wenn es ein Problem mit der Veröffentlichung deiner App gäbe.

Die Entwickler-Konten, die für die Veröffentlichung einer App benötigt werden, kosten Geld. Google verlangt eine einmalige Gebühr von 25$, während Apple etwa 99€ pro Jahr verlangt.

Zuerst musst du ein Entwicklerkonto erstellen und uns dort einladen. Danach laden wir deine App auf dein Entwicklerkonto hoch. Sobald das erledigt ist, füllst du die restlichen Informationen wie die App-Beschreibung aus und reichst die App zur Überprüfung ein. Googles oder Apples Prüfer werden die App dann testen und im jeweiligen App Store verfügbar machen. Es klingt vielleicht ein bisschen kompliziert, aber wir haben detaillierte Anleitungen zu jedem Schritt. Wenn du mit Computerkram kämpfst oder dich einfach nicht damit beschäftigen willst, bestelle das 'Erweiterte Unterstützung' Add-on und wir erledigen das meiste davon für dich.

Wir werden dich immer beim Veröffentlichungsprozess unterstützen, aber wenn du möchtest, dass wir uns komplett darum kümmern, bestelle bitte das 'Erweiterte Unterstützung' Add-on. Wenn du deine Bestellung bereits ohne das Add-on aufgegeben hast, kontaktiere uns einfach.

Aus unserer Erfahrung dauert es normalerweise ein bis zwei Wochen.

Nachdem deine App veröffentlicht wurde, kann es ein paar Tage bis Wochen dauern, bis sie über die Suchfunktion des App Stores leicht zu finden ist. Während du die App im Apple App Store in der Regel nach etwa einem Tag finden kannst, kann der Google Play Store langsamer sein. Wir empfehlen, dass du eine ausführliche Beschreibung für deine App schreibst, um die Chancen zu optimieren, dass sie mit der Suchfunktion gefunden wird. Du kannst deine App immer mithilfe des Direktlinks zu ihrer App Store Seite finden.

Du kannst deine Android App eigenständig vertreiben, indem du deine Nutzer die apk-Datei herunterladen und installieren lässt. So etwas ist für iOS-Apps im Moment nicht möglich. Wenn dein Grund dafür ist, dass du nicht jedem den Zugriff erlauben möchtest, lies die Frage weiter unten.

Ja, du kannst entweder eine Login-Funktion zu deiner Webseite hinzufügen oder uns deine App mit einem Passwort schützen lassen. Auf diese Weise können nur Nutzer, die das Passwort kennen, die App nutzen. Beachte, dass diese Funktion nur eine begrenzte Sicherheit bietet. Ein entschlossener Angreifer könnte deine Webseite einfach über den Browser finden und auf sie zugreifen, anstatt über die App. Die einzige Möglichkeit, dies zu vermeiden, ist die Verwendung eines Login-Systems auf deiner Webseite.

Nein, deine Kunden werden deinen Namen oder den deines Unternehmens in den App Stores sehen.

Bitte teile uns mit, welches Add-on du hinzufügen möchtest, und wir werden uns darum kümmern!

Nachdem du das Push-Benachrichtigungs-Add-on für deine App aktiviert hast, kannst du über dein Dashboard auf webtoapp.design eine Push-Benachrichtigung an alle Nutzer deiner App auf einmal senden. Wenn du lieber individuelle Push-Benachrichtigungen an einzelne Nutzer deiner App senden möchtest, kannst du unsere Entwickler-API nutzen.

Ja! Detaillierte Erklärungen findest du in Paddle und unserem separaten Überweisungs-FAQ.

Wir bieten eine volle Rückerstattungsgarantie für 60 Tage nach deiner Bestellung.

Du hast recht, es gibt andere, billigere Dienste, die deine Website in eine App umwandeln. Das zeigt sich aber in der Qualität der gelieferten App. Diese Apps sind meist nur Browser, die deine Webseite anzeigen. Solche Apps werden nicht in den Google PlayStore und Apple App Store aufgenommen, was sie wertlos macht. Die Anbieter wissen das ganz genau, weshalb sie keine Rückerstattungen anbieten. Wir sind von der Qualität unserer Apps überzeugt, deshalb bieten wir eine 60-tägige volle Rückerstattungsgarantie.

Ja! In den meisten Fällen generieren wir das Navigationsmenü dynamisch basierend auf deiner Website. So sehen deine Nutzer in der App die gleichen Navigationseinträge wie auf der Website. Wenn dies für deine App wichtig ist, gib uns bitte ein paar Test-Benutzeraccounts, damit wir überprüfen können, dass alles so funktioniert, wie es sollte.

Ja, wir können kleine Änderungen daran vornehmen, wie die Webseite in der App angezeigt wird. Das beschränkt sich allerdings meist auf das Ausblenden von Teilen der Webseite. Zum Beispiel möchtest du vielleicht auf die App Store Seiten deiner App verlinken, aber es macht keinen Sinn, diese Links auch in der App anzuzeigen, da der Nutzer deine App ja dann bereits heruntergeladen hat.

Standardmäßig funktioniert deine App sowohl im Hoch- als auch im Querformat, je nachdem wie der Nutzer sein Gerät gedreht hat. Wenn deine Website nur in einer bestimmten Ausrichtung funktioniert, können wir dafür sorgen, dass deine App immer in diese spezielle Ausrichtung gesperrt ist.