So geht's: Sende Push-Benachrichtigungen an die Nutzer deiner App

Aktualisiert am 20. Dezember 2023 von Jan Bunk

Ein Roboter, der in einem bequemen Stuhl sitzt und auf sein mobiles Gerät schaut, über dem eine leuchtende Kugel schwebt, die eine Push-Benachrichtigung darstellt.

Die auf dieser Seite beschriebenen Funktionen erfordern einen Tarif, der Push-Benachrichtigungen beinhaltet.

Wir haben bereits über die Vorteile von Push-Benachrichtigungen gesprochen. Schauen wir uns nun an, wie du ganz einfach Push-Benachrichtigungen senden kannst, wenn du eine mobile App für deine Website erstellt hast.

Eine Push-Benachrichtigung an die Nutzer deiner webtoapp.design App zu senden ist sehr einfach. Folge entweder den Schritten unten oder schau dir dieses 1-minütige Video an:

  1. Öffne die Seite mit den Push-Benachrichtigungen in deinem App-Dashboard.
  2. Fülle die Felder im Formular aus. Du kannst die optionalen Felder leer lassen, wenn du willst. Ein Screenshot eines Beispiels, wie du das Formular zum Senden einer Push-Benachrichtigung im Dashboard deiner App ausfüllen kannst.

Das war's schon! Du kannst dir diese Beispielbenachrichtigung ansehen, um zu sehen, wie die Informationen, die du in das Formular eingibst, angezeigt werden:

Eine Push-Benachrichtigung im eingeklappten Zustand.
Eine Push-Benachrichtigung im eingeklappten Zustand.
Eine Push-Benachrichtigung im ausgeklappten Zustand.
Eine Push-Benachrichtigung im ausgeklappten Zustand.

Verfolgung von Klicks auf Push-Benachrichtigungen

Du kannst UTM-Parameter in Kombination mit deinem Website-Analysetool (z.B. Google Analytics) verwenden, um zu sehen, wie oft deine Push-Benachrichtigungen geöffnet werden.

Hinzufügen von UTM-Parametern

Dazu fügst du die UTM-Parameter zu der URL hinzu, die geöffnet werden soll, wenn die Push-Benachrichtigung angeklickt wird. Wenn du keine bestimmte URL hast, die geöffnet werden soll, füge die Parameter zur URL deiner Homepage hinzu. Der einfachste Weg, die UTM-Parameter zu deiner URL hinzuzufügen, ist der Kampagnen-URL-Builder.

Wir empfehlen, die Felder wie folgt auszufüllen:

  • campaign source (utm_source): app
  • campaign medium (utm_medium): push-notification
  • campaign name (utm_campaign): Der Titel deiner Nachricht

Du kannst den Link dann kopieren und ihn als Link verwenden, der geöffnet wird, wenn die Push-Benachrichtigung angeklickt wird.

Wenn du mit unseren empfohlenen Werten für die Kampagnenquelle, das Medium und den Namen zufrieden bist, kannst du auch einfach auf die Schaltfläche neben dem URL-Feld klicken.

Das URL-Eingabefeld mit dem Knopf

Analyse der Ergebnisse

Das Analysetool, das du für deine Website verwendest, sollte es dir ermöglichen, nach diesen UTM-Tags zu filtern. In Google Analytics solltest du zum Beispiel die Kampagnenquelle und das Kampagnenmedium in deinem Akquisitionsbericht sehen.

Häufige Gründe für den Nicht-Empfang von Benachrichtigungen

  • Überprüfe in der Benachrichtigungszentrale, ob die Benachrichtigung vorhanden ist. Du kannst die Benachrichtigungszentrale öffnen, indem du von der oberen linken Ecke deines Bildschirms gerade nach unten wischst.
  • Die Benachrichtigungserlaubnis wurde noch nicht erteilt. Die App fordert die Erlaubnis an, nachdem sie 3 Mal geöffnet wurde. Wenn dein App-Layout dies unterstützt, kannst du alternativ die App-Einstellungen öffnen, um den Berechtigungsstatus zu überprüfen (und ggf. Benachrichtigungsberechtigungen zu erteilen). Du kannst diese JavaScript-Funktion auch verwenden, um zu anderen Zeiten manuell Benachrichtigungsberechtigungen anzufordern.
    Dies ist unter iOS nur relevant, wenn deine App keine "vorläufigen" Push-Benachrichtigungen verwendet, was der Standard ist.
  • Die Benachrichtigungserlaubnis wurde entfernt. Das kann entweder absichtlich oder aus Versehen geschehen sein. Es kann sogar automatisch passieren, wenn die App lange Zeit nicht benutzt wurde. Der einfachste Weg, dies zu beheben, ist, in die App-Einstellungen zu gehen, wo dir mitgeteilt wird, ob dies der Fall ist. Wenn dein App-Layout keine Einstellungsseite enthält, kannst du die Berechtigungen für Benachrichtigungen manuell über die Einstellungs-App auf iOS und den App-Info-Bildschirm auf Android erteilen.

Verwandte Artikel


Bild mit Text: Häufige Fehler: App Store

Häufige Schwierigkeiten mit App Store Anforderungen

Häufige Fehler und Dinge, die du beachten solltest, bevor du deine App zur Prüfung im Apple App Store einreichst

Bild mit Text: Die Lizenzseite deiner App anzeigen

How To: Die Lizenzseite deiner App anzeigen

Eine kurze Erklärung, was Lizenzen in der Softwarewelt sind und was du damit tun musst, wenn du deine App mit webtoapp.design erstellt hast.

Bild mit Text: Aktualisieren und Bearbeiten von Teilen deiner App

Wann, warum und wie du deine App aktualisieren solltest

In diesem Artikel werfen wir einen Blick darauf, wann du ein Update bei den App Stores einreichen musst, wann du es optional tun kannst und welche Vorteile das hat. Wir sprechen auch über die empfohlene Update-Häufigkeit und darüber, wie du ein App-Update veröffentlichst.


Autor Jan Bunk
Geschrieben von
Jan Bunk

Hallo, ich bin Jan! Ich habe webtoapp.design 2019 während meines Informatikstudiums gegründet. Seitdem hat sich viel verändert - nicht nur, dass ich meinen Abschluss gemacht habe, sondern auch, dass nicht mehr nur ich webtoapp.design betreibe. Wir sind zu einem globalen, vollständig remote arbeitenden Team angewachsen und haben viel Erfahrung mit der Entwicklung und Veröffentlichung von Apps gesammelt. Wir haben Hunderte von Apps entwickelt und in den App Stores veröffentlicht, wo sie hunderttausendfach heruntergeladen wurden.